Djent Administratiekantoor Barendrecht - Daan van der Ent

Die VAR-Erklärung für Freelancer und Selbstständige wird sich ändern

Als Freelancer oder Selbstständiger braucht man eine VAR-Erklärung ((Erklärung über Arbeitsbeziehung), um für ein Projekt bei einem Auftraggeber angenommen zu werden. Die VAR-Erklärung wird vom Finanzamt abgegeben, nachdem ein Antragsformular verschickt wurde. Hiermit wird sichergestellt, dass der Auftraggeber vor dem Einbehalten von diversen Sozialbeiträgen bewahrt wird.

Die VAR-Erklärung sorgt zurzeit für viel Aufregung. Das Finanzamt möchte lieber vorab erstellte Modellverträge benutzen. Damit will das Finanzamt sich einen besseren Überblick über die wirtschaftliche Lage des ständig anwachsenden Markts der Selbstständigen und der daraus folgenden und zunehmenden Scheinselbständigkeit verschaffen.

Ein Selbstständiger ist scheinselbstständig, wenn er/sie so tut, als ob er/sie ein Selbständiger wäre, den Anforderungen der Unternehmerschaft aber nicht entspricht. Denken Sie dabei zum Beispiel an die selbstständige Suche nach Aufträgen, statt mithilfe einer Leiharbeitsfirma, das Erreichen des Stundenkriteriums oder das Tätigen von Investierungen.

Wer schon eine VAR-Erklärung über 2014 oder 2015 hat, muss für 2016 keine neue Erklärung beantragen. Wir werden Sie über die neusten Änderungen auf dem Laufenden halten.